Unsere Gewässerordnung 

 

Folgende Handlungen sind strickt untersagt:

 

° das Beschneiden oder Entfernen der Ufervegetation

° das Aufstellen von Zelten/Pavillons; erlaubt ist jedoch die Verwendung von Angelschirmen,      Schirmzelten sowie Carp-Doms mit herausnehmbaren Boden

° das Anlegen oder Betreiben von Feuerstellen

° das Betreten der Wasserfläche in der Zeit vom 01.04. bis 30.06.; jedoch falls erforderlich,ist das Betreten    zum Landen von Fischen erlaubt

° die Verwendung von Hunde-/Katzenfutter zum Anfüttern sowie als Hakenköder

° die Verwendung von Futterbooten

° das Markieren der Angelstellen mit Stangenmarkern, Bojen oder sonstiger Schwimmkörper

° die Verwendung von Wasserfahrzeugen jeglicher Art zur Ausübung der Angelei (auch im Beisein eines Vereinsmitgliedes)

° das Angeln im Ausgewiesenen Bereich "Nur für Vereinsmitglieder" und an rot gekennzeichneten       Uferstrecken auf der Gewässerkarte

° das verwenden von lebenden Köderfischen !!!

° das unbeaufsichtigt lassen der Angelruten !!!  ( maximal 20m )

° das verwenden von Köderfischen aus ortsfremden Gewässern !!!

° das umsetzen von Krebsen (Camberkrebs) in andere Gewässer, da amerikanische Flusskrebse  Europaweit ab Juni 2016 bekämpft werden sollen um ein weiters Ausbreiten zu verhindern.

 (siehe Liste Invasiver Arten)

 

 

Unabhängig vom Verursacher hat jeder Angler für Sauberkeit vor und während des Angelns sowie beim Verlassen des Gewässers Sorge zu tragen. Angefallener Müll ist mitzunehmen.

Jeder hat sich am Gewässer so zu Verhalten, dass andere Angelfreunde nicht gestört werden.

Beim Angeln auf dem Campingplatz sind Gebühren gemäß des Betreibers zu entrichten, die Platzordnung zu beachten sowie den Anweisungen des Platzpersonals Folge zu leisten.

 

 

°  Erlaubnisscheine sind rückgabepflichtig

°  Leinenpflicht für Hunde besteht am gesamten Gewässer

 

 

  Von der Thüringer Fischereiverordnung abweichende Mindestmaße und Schonzeiten

 

                                                           Aal                   60 cm                              

                                                           Karpfen          45 cm           

                                                          Schleie             25 cm                

                                                           Hecht              65 cm             Schonzeit 15.02. - 31.05.

                                                           Zander            60 cm             Schonzeit 15.02. - 31.05.

                                                           Barsch            25 cm

                                                           Wels                --------

 

           Graskarpfen und Farbkarpfen (Koikarpfen) sind ganzjährig geschützt und müssen                                                              sofort schonend zurückzusetzen werden !

     

Im Zeitraum vom 15.02. bis 01.05. ist das Angeln mit künstlichen Ködern und Köderfischen verboten !

Außerhalb der Schonzeit dürfen nur Köderfische verwendet werden, welche in unserem Gewässer           gefangen wurden, um ein einbringen von Fischkrankheiten zu vermeiden.

 

Karpfen über 70 cm und /oder einen Gewicht von mehr als 10 Kilogramm müssen zur Erhaltung des Bestandes schonend zurückgesetzt werden.Um einen Fortbestand von Hecht und Zander und um extrem hohe Kosten für diese Fischarten beim Kauf des Besatzes zu minimieren möchten wir euch bitten große Fische dieser Arten ab einer Länge von über 80 cm auch zurückzusetzen. Bitte zeigt Verständnis dafür, da es uns allen von großem Nutzen ist wenn sich unsere Fische im Stausee selbst reproduzieren und wir dadurch Kosten beim Besatz sparen und so auch einen gesunden Bestand durch eigene Nachzucht erhalten.

Große Welse können falls diese nicht selbst verwertet werden können nach Absprache mit dem Forellenhof Wendler aus Gotha abgegeben werden. Herr Wendler hat sich bereit erklärt uns im Gegenzug Fischbesatz zur Verfügung zu stellen. Die Telefonnummer vom Forellenhof hängt bei uns im Schaukasten mit aus.    

 

 

                                                            Fangbegrenzung ab dem 01.01.2017 bis 2019

 

          Je Angeltag dürfen maximal 2 Karpfen oder 2 Schleien oder 1 Hecht oder 1 Zander oder 2 Aale                                                                                             gefangen werden.